Richtig bunt wurde es in der 1/2 a an den beiden Forschertagen als die Kinder ihre Lieblingsfarbe anrührten und Wasser im Glas einfärbten. Noch spannender war es als die Schüler mit diesem farbigen Wasser experimentieren und mischen durften. In Partnerarbeit erkannten sie, dass aus gelb und rot orange und aus gelb und blau grün wird. Je mehr gelb zugeführt wird, desto heller wird das orange oder grün. So ließen sich viele verschiedene Töne herstellen.

Als wir am zweiten Projekttag dann die bekannte Geschichte vom" kleinen Blau und kleinen Gelb" lasen, kamen wir dann noch auf eine tolle Idee! Die Erzählung wurde umgedichtet und umgeschrieben in das "kleine Rot und Gelb" und dazu passend illustriert. Besonders gefiel uns eine Seite in unserem Buch als sich das Gelb und Rot umarmten und orange wurden. Dazu ermischten alle Schüler der Klasse 1/2a fleißig verschiedene Orangetöne und bemalten jeder einen eigenen Keilrahmen. Diese werden bald in unserer Aula hängen und uns an unserere lebendigen Projekttage erinnern.  

 

    

   
© ALLROUNDER